Mount View English Boarding School

HOPE möchte Kindern aus sozial schwächerem Elternhaus die Möglichkeit zur Bildung geben. Im April 2013 wurden die ersten zehn Kinder in unserem Kindergarten Aasha Preparatory School aufgenommen und jedes Jahr kamen wieder ein paar Kinder dazu. Mittlerweile unterstützen wir mittels Patenschaften 38 Kinder, die mit der Erreichung des Primarschulalters in die Mount View English Boarding School eingeschult sind. Die ersten zwei Mädchen Muna und Anju besuchen diese Schule seit April 2015 und sie haben sich mittlerweile zu zwei selbstbewussten und ehrgeizigen Schülerinnen entwickelt.

 

Wir haben den Kindergarten Aasha Preparatory School im April 2018 geschlossen. Verschiedene Umstände wie doppelter Mietanspruch durch den Vermieter und die Kündigung der Schulleiterin wegen familiären Umständen, liessen uns zu dem Schluss kommen, dass die Kindergartenkinder auch an der Mount View School gut aufgehoben sind. So können wir die bis anhin benötigten Kosten um den Kindergartenbetrieb sicherzustellen voll und ganz für die Förderung der Kinder gebrauchen. 

 

Für HOPE war es immer klar, dass es in Nepal sehr viele Schulen gibt und wir deshalb unsere Aasha-Kinder für die Schulausbildung in eine bereits bestehende Schule einschulen würden. Nach dem Besuch einiger guter Schulen haben wir uns für die Mount View English Boarding School in Balkot/Bakhtapur entschieden. Das Schulleiter-Ehepaar Rajkumarund Meena Maharjan kümmern sich sehr um unsere speziellen Schulkinder.Die Kinder kommen aus armen Verhältnissen, zum Teil aus zerrütteten Familien und die meisten haben nur die alleinerziehende Mutter, die sich um das Kind kümmert.  Das Schulhaus mit den rund 700 Schülern ist gepflegt und der Umgang zwischen Schülern und Lehrerschaft ist sehr familiär. Hier werden die Kinder falls nötig auch nach Unterrichtsschluss noch betreut.

 

Eine Bedingung bei der Selektion der Schule war auch, dass die Mütter und Väter bei Bedarf  eine Anlaufstelle haben, wenn sie Hilfe oder Beistand benötigen, sei es bei familiären Problemen, der Arbeitssuche oder bei Behördengängen. 

Die Kinder werden bis zur 10. Klasse von HOPE begleitet. Nach Absprache mit Paten auch bis zur 12. Klasse.

 

Geplant ist auch, dass Schüler, die eine Handwerker-Lehre absolvieren möchten, dies in unserer AshaVocationalSchool durchführen können.